Worauf kommt es im Yoga wirklich an? Was bringt uns Yoga eigentlich?

Wenn du in diese Stunde kommst, erfährst du die Antwort auf diese Fragen bereits in deiner Übungspraxis, spürst deinen Körper bewusster, kräftigst und stärkst deine  Muskulatur, aktivierst neue Energien, fühlst dich ausgeglichener und gelassener.

Du bist übende Yogini oder übender Yogi oder sportlicher Beginner – ausgestattet mit den Basics.

Ja und was bringt es nun?

Läufer, Kletterer, Fußballer, Handballer, Surfer, Mountainbiker, Schreibtischtäter und Couch-chiller – in jeder Sportart gibt es Bereiche des Körpers, die besonders stark beansprucht werden. Und andere, die weniger Beachtung bekommen. Yoga ist der Ausgleich. Aber warum?

Verbindung – Verbindung von Atem. Körper. Geist.

 

Der Körper – die Kraft.

Die fordernden kraftvollen Asanas bringen dich in deine Stabilität, deine Zentrierung. In dieser aktivierenden Stunde liegt der Fokus auf den verschiedensten Bereichen je nach Stundenthema. St.andhaltungen, Vorbeugen, Rückbeugen, Twists und Umkehrhaltungen. Damit straffst und stärkst du deinen Körper von oben bis unten, sorgst für Stabilität. Verbesserst deine Haltung und steigerst dein Koordinationsvermögen.

Du mobilisierst die Gelenke, die Wirbelsäule, den Nacken, die Schultern. Tastest dich Stück für Stück näher an jede einzelne Zelle heran – kommst so in dein Spüren und wirst flexibler und beweglicher.

 

Der Atem – Energie. Prana.

Das wichtigste Instrument zur Bündelung deiner Konzentration in der Bewegung. Die Ujayi-Atmung wird dich durch die herausfordernde Asanapraxis tragen – ob im Flow oder beim Hatha Yoga. Verschiedene Pranayama-Übungen wirken effektiv gegen Stress, lösen Energieschübe aus, wirken entgiftend und je nach Übung aktivierend-anregend oder ausgleichend-beruhigend.

 

Die Meditation – Ruhe

Meditieren hilft dir, deinen Kopf zu lüften und den Körper zu heilen. In tiefer Ruhe und Klarheit findest du zu dir selbst, wirst gelassener und lernst dich und deinen Körper liebevoller wahr zu nehmen.

Nimm dir Zeit für dich – und begegne DIR SELBST auf deiner Matte.

Eine Yoga-Session – 3 Elemente.
Verbindung.

Lass dich am Ende ein – auf eine dich tief entspannende Savasanasequenz und beende deine Praxis stressfrei, beruhigt und gestärkt.

 

 Was erwartet dich?

Unterricht werden unterschiedliche Schwierigkeitsstufen der Asanas – im guten Mix und auf die Gruppe abgestimmt.

Jeder hat woanders seine Stärken und Schwächen. Wir üben zusammen und du gehst achtsam Schritt für Schritt deinen eigenen Yogaweg, lernst in deinem eigenen Tempo und ohne Konkurrenz, Vergleich oder Wettbewerb.

Deine Freizeit ist wertvoll. Verbringe sie so, dass du deine Gesundheit förderst.

 



Wie?
Offener Kurs – wer möchte kann kommen.
Vorherige Anmeldung per Mail sichert dir deinen Platz. (Rückmeldung erfolgt nur, wenn der Kurs bereits belegt sein sollte)
Wer?
bereits übende Yogini´s und Yogis mit unterschiedlichem Level
sportliche Beginner, die bereits Vorkenntnisse oder einen Beginnerkurs absolviert haben und gern weiter gehen möchten
Wann?
montags 17.15 – 18.30
Monatskarte oder 10-er Karte